65-53-45-01

Waldbrand

Waldbrände halten jedes Jahr zahlreiche Feuerwehren auf Trapp.
Aufgrund der Masse von brennbarem Material, teilweise Winden, der Unzugänglichkeit zu manchen Gebieten und der langwierigen Bekämpfung von Glutnestern, gestalten sich Waldbrände keineswegs als "einfacher Einsatz".

Zum richtigen Verhalten, hier eine kleine Auflistung :

Alle Verbote und einschränkenden Bestimmungen einer Stufe gelten automatisch auch für die höheren Stufen.

Stufe 1 - keine Gefahr
-

Stufe 2 - geringe Gefahr

Arbeiten im Wald sind mindestens zwei Tage zuvor beim zuständigen Revierförster anzumelden.
Die Durchfahrt für Waldbesitzer und Jäger für durchzuführende Arbeiten ist gestattet.
Schweißarbeiten sind nur mit Genehmigung und unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen durchführbar.
Es dürfen keine Sprengarbeiten durchgeführt werden.
Es dürfen keine chlorhaltigen oder brennbaren Flüssigkeiten ausgebracht werden.
Für das Verbrennen von Sägeabfall und Reisig ist eine Genehmigung erforderlich.

Stufe 3 - mittlere Gefahr

Sägeabfälle und Reisig dürfen nicht mehr verbrannt werden. Etwaige Genehmigungen entfallen.

Stufe 4 - hohe Gefahr

Schweißarbeiten sind generell verboten. Ausnahmen gelten nur für Bahngleise und den Bahnbetrieb.
öffentliche Wege und Straßen, die durch Wälder führen, dürfen nicht verlassen werden.
Parkplätze in Wäldern und ähnliches können für Besucher gesperrt werden.

Stufe 5 - sehr hohe Gefahr

Das Betreten des Waldes ist verboten. Ausnahmen gelten für Forstdienstmitarbeiter und Waldbesitzer, die notwendige Arbeiten durchführen.
Das Parken an Waldparkplätzen ist verboten. Die zuständige Verwaltungsbehörde hat für eine Kennzeichnung zu sorgen.



Bitte beachten Sie folgende Dinge vor Betreten von Wäldern :

-
offene Feuer im Wald und auf Wiesen sind verboten
-  Rauchverbote
-  behördlich erlassene Verbote zum Betreten des Waldes
-  PKWs und andere motorisierte Fahrzeuge nicht auf trockenen Wiesen oder Waldwegen abstellen
- in Waldnähe keine brennenden Gegenstände (Zigaretten ) aus dem Auto werfen








Impressum/ Disclaimer