65-53-45-01

Vorbeugung

Bränden vorbeugen :
  1. Anschaffung von Rauchmeldern.
  2. Flucht- und Rettungswege solltet stets frei gehalten werden. ( Treppen, Flure, Türen )
  3. Wer im Bett raucht, handelt grob fahrlässig. Die Versicherung muss im Falle eines dadurch ausgelösten Brandes nicht zahlen.
  4. Achten Sie bei der Montage von Halogenlampen oder Heizstrahlern auf den, in der Betriebsanleitung vorgeschriebenen, Mindestabstand zu brennbaren Materialien.
  5. Beim Kauf von Elektrogeräten sollten sie auf das Zeichen CE und VDE bzw. auf TÜV geprüfte Geräte achten und diese nicht über lange Zeit im Standby-Modus laufen lassen
  6. Klären Sie Ihre Kinder schon früh auf über die Gefahren im Umgang mit Feuer und halten Sie Feuerzeuge, Streichhölzer und Co. von kleinen Kindern fern
  7. Informieren Sie sich ( nicht erst im Ernstfall ) über vorhandene Brandschutzeinrichtungen ( Wandhydranten, Feuermelder, Feuerlöscher )
  8. Fettbrände NIE mit Wasser löschen ( Bsp. Pfanne mit brennendem Fett. Lösung : Deckel auf die Pfanne um die Sauerstoffzufuhr zu unterbinden )
  9. Kerzen, offene Feuer ( Bsp. Feuerkorb ) nie unbeaufsichtigt lassen
  10. Alle Absperrvorrichtungen für Gas, Wasser und Strom im Haus müssen zugänglich und gekennzeichnet sein

Gefahr im Sommer - der Grill
  • Achten Sie auf den Standpunkt ihres Grills, dieser sollte eben und stabil sein ( Nur an zugelassenen Stellen ! )
  • Der Grill selbst sollte über eine gute Standfestigkeit verfügen.
  • Sicherheitsabstand zu brennenden Materialien ( zB. Sonnensegel ) und Wald, Feld und trockenen Wiesen einhalten (2 m)
  • Entzünden von Holzkohle nur mit dafür vorgesehenen Materialien (Grillanzünder)
  • Bei starkem Wind und Funkenflug das Feuer ausmachen
  • Heiße Asche und Glut nicht unbeaufsichtigt lassen
  • Zur Sicherheit Löschmittel ( Eimer Wasser, Gartenschlauch ) bereitstellen

Gefahr im Winter - das Feuerwerk
  • Ausschließlich von der Bundesanstalt für Materialprüfung zugelassen Feuerwerkskörper ( gekennzeichnet mit BAM Nr. XXX ) verwenden
  • Die Altersfreigabe beachten, Kinder nicht alleine mit Feuerwerkskörpern hantieren lassen ( dazu zählen auch Wunderkerzen )
  • Immer die Gebrauchsanweisung lesen
  • Blindgänger nicht versuchen erneut anzuzünden, sondern mit Wasser „entschärfen“
  • Raketen nur senkrecht starten lassen, zB. aus einer Flasche ( Ein Tipp : Dies gilt ebenso für Raketenbatterien, diese können zusätzlich gestützt werden, damit sie im Falle einer falschen Zündung (nach unten)nicht umkippen … Wir sprechen in diesem Punkt aus eigener Erfahrung )
  • Fenster und Türen geschlossen halten
  • Feuerwerkskörper stets im Freien und mit ausreichendem Sicherheitsabstand zu Mensch und Tier zünden
  • Keine Experimente
Gefahr im Winter - der Weihnachtsbaum
  • Den Baum bis zum Aufstellen kühl lagern ( am besten draußen ), dann in einen Ständer mit Topf setzen ( Dies verhindert das schnelle Austrocknen )
  • Keine echten Kerzen zur Beleuchtung des Baumes verwenden (außer nicht-tropfende , dann aber darauf achten, dass keine Zweige direkt in Flammennähe sind und den Baum nicht unbeaufsichtigt lassen )
  • Alle Kerzen generell weit von leicht-entzündlichen Gegenständen/ Materialien aufstellen ( Dies gilt auch für Pyramiden, Kränze und Duftkerzen ) und nicht unbeaufsichtigt lassen

Besondere Aufmerksamkeit sollte man ggf. dem Fondue widmen. Siehe Fettbrand

 


 

Eine weitere sinnvolle Maßnahme, zwar nicht zur Vermeidung von Bränden, aber zum rechtzeitigen Erkennen von diesen, ist die Einrichtung von  RauchmeldernVielleicht schenkt der ein oder andere sich zu Weihnachten ein solches kleines Gerät , welches Leben retten kann







Impressum/ Disclaimer