65-53-45-01

Gründung


Gründungsversammlung
der Freiwilligen Feuerwehr in der Gemeinde Hornkaten

21.11.1935


Auf Veranlassung des Bürgermeisters Pg. Klüß kamen heute Abend, am 21.11.1935 um 20,30 Uhr, Partei und Volksgenossen der Gemeinde Hornkaten bei Gastwirt Jienke zusammen, um eine Freiwillige Feuerwehr zu bilden.

Bürgermeister Pg. Klüß eröffnete die Versammlung und erteilte Bizirks-Feuerwehr-Leiter Kamerad Kröpelin, Ludwigslust, das Wort. Dieser wies auf die Notwendigkeit einer Freiwilligen Feuerwehr hin und verlaß die Satzung. Getreu dem Grundsatz : Gemeindenutz geht vor Eigennutz, muss jedes Mitglied einer Wehr zur Verhütung und Bekämpfung drohender Gefahren Hilfe und der Führung der Wehr Gehorsam leisten. Folgende Kameraden traten dann der neugegründeten Wehr bei :

-         Konrad Düde, Löschmeister

-         Fritz Kolzer, Löschmeister, Stellvertreter

-         Otto Hinrichs, Zugmeister

-         Karl Jauert, Kassenführer

-         Fritz Bauers, Lehrer, Schriftführer

-         Otto Düde

-         Willi Eckstein

-         Richard Schmidt

-         Konrad Warnke

-         Hannes Palm

-         Walter Pommerenke

-         Hubert Klüß

-         Ernst Muchow

-         Gustav Stiegert

-         Willi Timm

-         Ferdinand Hamann

-         Ernst Klüß

-         Fritz Möller

-         Wilhelm Jienke

-         Ewald Stier

-         Willi Behnke

-         Ewald Techam

-         Walter Mosinska

-         Friedrich Töllner

-         Martin Hufnagel

 

 

 

Der Bürgermeister erklärte dann die Gründung der Wehr als vollzogen. Die Kameraden erhoben sich von ihren Plätzen und erhoben die rechte Hand und gelobten dann durch Handschlag dem Bezirks-Feuerwehr-Leiter ,Kamerad Kröpelin, Treue und Pflichterfüllung

bis zum äußersten.

Man beschloss, dem mecklenburgischen Feuerwehrverband beizutreten, dem die aktiven Mitglieder gemeldet werden müssen und um Zuwendung der mecklenburgischen Feuerwehrzeitung, ab 1.12.1935, zu bitten.

Den Verbandbeitrag trägt die Gemeinde. Zum Schutz der Mitglieder muss für den Fall eines Dienstunfalls eine Versicherung abgeschlossen werden, deren Beiträge auch die Gemeinde trägt. Ebenso übernimmt die Gemeinde die Ausrüstung und Uniformierung der Wehr. Bürgermeister und Wehr müssen im besten Einvernehmen zusammenarbeiten. Der mit der Führung der Wehr beauftragte Löschmeister Kamerad K. Düde beruft zu gegebener Zeit die Wehr zur ersten Übung. Eine monatliche Versammlung ist vorgesehen.

[...] wurde um 10 Uhr abends die Gründungsversammlung geschlossen.



Original aus der Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Hornkaten mit einer Abänderung/Kürzung im letzten Abschnitt

 





Impressum/ Disclaimer